FDP bei Julius Cäsar

Die FDP von Unter- und Oberentfelden besuchten das Spektakel "Julius Cäsar". Der Anlass war nicht als Schulungs-, sondern als kultureller Anlass taxiert, so dass unsere Wähler keine Angst haben müssen, dass wir uns inskünftig nicht mehr als lösungsorientierte Partei verhalten werden.

Die FDP von Unter- und Oberentfelden besuchten das Spektakel "Julius Cäsar". Der Anlass war nicht als Schulungs-, sondern als kultureller Anlass taxiert, so dass unsere Wähler keine Angst haben müssen, dass wir uns inskünftig nicht mehr als lösungsorientierte Partei verhalten werden.

 

Mit einem Car wurden wir bei optimalem Wetter nach Windisch geführt. Nach dem Einlass hatten wir die Gelegenheit, uns einen Eindruck über das handwerkliche Geschick zu geben. Korbflechter, Töpfer, Schneiderinnen, Schmiede zeigten uns, wie vor über 2000 Jahren gearbeitet wurde. Die durch Dieter Lüscher organisierten Plätze stellten sich als hervorragend heraus. Wir hatten den optimalen Ueberblick und konnten dank der Nähe sehr viele bekannte Gesichter aus Unter- und Oberentfelden erkennen. Die Vielfalt des Spektakels war eindrücklich, nicht nur Gladiatorenkämpfe, Tanzvorführungen oder grosses Theater, sondern auch eine atemberaubende Raubtierdressur wurde uns in über 3 Stunden geboten. Der leichte Regen störte die Schauspielern offensichtlich nicht. Gerade rechtzeitig zum Schluss der Vorführung hörte dieser auf, sodass wir trockenen Fusses zum Car zurück gehen konnten. Ein wirklich gelungener Anlass, dank über 100 meist freiwilligen Helfern an historischer Städte in Windisch.